Lärmaktionsplanung

Allgemeine Informationen:

Die wichtigste Aufgabe der Lärmaktionsplanung ist es, den Umgebungslärm zu mindern und weiteren Lärmbelastungen vorzubeugen. Anhand von Lärmkarten werden Lärmbelastungen dargestellt, Lärmschwerpunkte ermittelt und entsprechende Maßnahmenvorschläge zur Lärmentlastung entwickelt. Außerdem können ruhige Gebiete festgelegt werden, um sie somit gegen eine weitere Zunahme des Umgebungslärms zu schützen. Da die Lärmaktionsplanung ein dauerhafter Prozess ist, ist gemäß der EU-Umgebungslärmrichtlinie sowohl die Lärmkartierung und Lärmaktionsplanung in einem Zeitraum von fünf Jahren zu aktualisieren. Die Information der Öffentlichkeit und die Beteiligung bei den Maßnahmenvorschlägen ist ein elementarer Baustein der Lärmaktionsplanung.