Mitwirkung in Verfahren nach dem Jugendgerichtsgesetz

Die Jugendgerichtshilfe berät, begleitet und betreut Jugendliche (14 – 17 Jahre) und junge Erwachsene (18 – 20 Jahre) in Jugendstrafverfahren und Bußgeldverfahren wegen Schulpflichtverletzungen. Sie hält unterschiedliche pädagogische Angebote bereit, um eventuelle Problemlagen der zu betreuenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen aufarbeiten zu können. Sie steht für Fragen zur Jugendkriminalität als Ansprechpartner zur Verfügung.