Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit bietet sozialpädagogische Unterstützung an den Schulstandorten an. Sie fördert junge Menschen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung, berät und unterstützt Eltern bzw. Erziehungsberechtigte bei der Erziehung, schützt und klärt Kinder und Jugendliche vor Gefahren auf und trägt zur Schaffung von positiven Lebensbedingungen bei.

Bei der Schulsozialarbeit wird unterschieden zwischen Landesbediensteten mit Finanzierung über die Landesschulbehörde und Schulsozialarbeit/ Jugendhilfe in der Schule bei Freien Trägern mit Finanzierung über die Stadt Osnabrück. Für alle Interessierten wird nach §78 SGB VIII der Arbeitskreis Schulsozialarbeit angeboten. Er dient dem Austausch und der Abstimmung von Maßnahmen. Zusätzlich werden aktuelle Themen aufgegriffen, handelende Akteure eingeladen und Fortbildungen organisiert.

Die Schulsozialarbeit/ Jugendhilfe in der Schule mit städtischer Finanzierung ist an allen Förder-, Haupt- und Gesamtschulen tätig und wird von Freien Trägern umgesetzt. Die Teamleitung Jugendsozialarbeit übernimmt die Fachberatung.