Gewerbeerlaubnis

Für bestimmte gewerbliche Tätigkeiten benötigen Sie eine Gewerbeerlaubnis.

Welche Gewerbe sind erlaubnispflichtig?

Aus Gründen des Schutzes der Öffentlichkeit sind einige Tätigkeiten erlaubnispflichtig, so unter anderem:

  • die Vermittlung von Darlehen oder Immobilien, von Wohnungen sowie Bauträger- und Baubetreuertätigkeiten
  • die Ausübung eines Bewachungs-, Versteigerungs- oder Pfandleihergewerbes,
  • das Betreiben einer Spielhalle
  • der Betrieb eines privaten Krankenhauses,
  • das Aufstellen von Geldspielgeräten,
  • die selbständige Ausübung eines Handwerks,
  • die Ausübung einer Tätigkeit als Heilpraktiker beziehungsweise Heilpraktierin.

Benötigte Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes
  • Führungszeugnis
  • Auskunft aus dem Gewerbezentralregister
  • Formloser Antrag, für Makler ist ein Formular vorgeschrieben
  • Grundrisszeichnung und Baugenehmigung bei Gaststätten, Spielhallen und Krankenanstalten
  • Sachkundenachweis
  • gegebenenfalls Handwerksrolleneintragung

Rechtsgrundlagen

Gewerbeordnung, Gaststättengesetz, Handwerksordnung, Heilpraktikergesetz

Gebühren

Gebührenspanne von 189 Euro bis ca. 3.800 Euro. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Ansprechpartnerin oder Ihrem Ansprechpartner.