Hilfen für behinderte Menschen (Wohnen, Werkstätten, Ambulante Assistenz) 50-11 Sachgebiet 1

Eingliederungshilfe für behinderte Menschen

Nach den Vorschriften des Sozialgesetzbuchs IX. Buch (SGB IX) haben behinderte oder von Behinderung bedrohte Menschen Anspruch auf Leistungen der Eingliederungshilfe, wenn sie die Behinderung oder die Folgen der Behinderung nicht aus eigener Kraft überwinden können.

Eine Behinderung liegt bei Menschen vor, deren körperliche Funktionen, geistige Fähigkeiten oder seelische Gesundheit dauerhaft von dem für das Lebensalter typischen Zustand so abweichen, dass dadurch ihre Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft beeinträchtigt ist./

Diese Begriffsbestimmung deutet bereits darauf hin, dass Maßnahmen der Eingliederungshilfe ein sehr breites Spektrum umfassen können. Es kommen in Betracht:

  • Leistungen für Kinder und Jugendliche (z.B. Frühförderung für Kinder, Integrative Kindergärten, Hilfen beim Schulbesuch)

  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (z.B. Beschäftigung in einer Werkstatt für behinderte Menschen)

  • Leistungen zur sozialen Teilhabe (z.B. ambulante Assistenz, Hilfen in besonderen Wohnformen)

Unter Berücksichtigung der individuellen Besonderheiten eines jeden Leistungsberechtigten wird durch das Gesamtplanverfahren eine möglichst passende Hilfeleistung konzipiert. Dabei soll eine größtmögliche Selbständigkeit der Leistungsberechtigten erhalten, bzw. erreicht werden. Die Eingliederungshilfe nach dem SGB IX ist grundsätzlich abhängig vom Einkommen und Vermögen der Leistungsberechtigten. Der Einsatz eigener finanzieller Mittel kann aber je nach benötigter Hilfeart sehr unterschiedlich sein. Der Eingliederungshilfeträger übernimmt die Kosten einer benötigten Maßnahme, die vom Leistungsberechtigten nicht selbst aufgebracht werden können. Ansprechpartner für die Beratung oder Antragstellung sind bei der Stadt Osnabrück im Fachbereich Integration, Soziales und Bürgerengagement

  • der Fachdienst Sozialer Dienst - Eingliederungshilfe,
  • die Teams Eingliederungshilfe im Fachdienst Besondere Sozialleistungen